Pelmeni

16.06.2015
Ich freue mich immer wieder, wenn ich bei Kunden zu Hause als Störköchin agieren kann. Neulich durfte ich an einem Event eines meiner Lieblingsgerichte kochen: Pelmeni. Das Originalrezept habe ich von meinem russischen Grosspapa überliefert bekommen, mit ein paar Anpassungen von meiner Lieblingsköchin Mama. Immer wenn ich Gerichte aus meiner Kindheit koche, höre ich mir Kochlöffel und Hüften schwingend armenische Lieder an & hie & da gibt’s zwischen Teig kneten & befüllen auch mal ein Tänzle - Kochen für die Seele halt. Nächsten Monat darf ich wieder als Störköchin ran und einen armenischen Abend vorbereiten, bei lieben Freunden … Note to brain: mehr Schnappschüsse machen & mich nicht von Wodka & Musik ablenken lassen...

 
 
> Kommentar abgeben
Gib einen Kommentar ab